Wärmepumpen zum Heizen und Kühlen


Unsere Umwelt ist voller Energie: Grundwasser, Außenluft und Erdreich dienen als Speicher für Sonnenenergie, die mit Hilfe einer Wärmepumpe nutzbar gemacht wird – für Ihre Heizung und zur Warmwasserbereitung. Wirtschaftlich sinnvoll ist eine Wärmepumpen-Anlage allemal, da sie mit 75% Umweltenergie arbeitet und aus einer nie versiegenden Energiequelle schöpft.

Übrigens: Mit einer geeigneten Anlage können Sie im Sommer Ihre Wärmepumpe umgekehrt auch zum Kühlen Ihrer Räume einsetzen. Entscheiden Sie sich für diese umweltschonende Technik und Sie werden unabhängig von der Versorgung durch Gas und Öl.

Informationen zu Wärmepumpen erhalten Sie auch hier.


Man unterscheidet drei Typen von Wärmepumpen:

Luft/Wasser-Wärmepumpe für die Außen- und Innenaufstellung

Das Gerät kann einerseits im Garten in einem wetterfesten Gehäuse untergebracht werden, der Anschluss an die Heizung im Haus erfolgt dann über zwei Rohre und eine Kabelverbindung im Erdreich, weitere Erdarbeiten sind nicht erforderlich. Andererseits gibt es auch innen liegende Systeme. Sie eignen sich für die Aufstellung in Kellerräumen, Luftkanäle führen die Außenluft dorthin.
Sole/Wasser-Wärmepumpe mit Kollektoranlage oder Erdsonde

Zur Energiegewinnung aus dem Boden gibt es Erdwärme-Flächenkollektoren und Erdsonden. Erdkollektoren – ein Röhrensystem, das in etwa 1,2 bis 2 Meter tiefen Gräben im Boden verlegt wird – sammeln die aus Sonneneinstrahlung und Regenwasser stammende Wärme aus der Erde und transportieren sie über einen Solekreislauf nach oben zur Wärmepumpe. Bei einem zu kleinen Grundstück kann anstatt der Kollektoren eine platzsparende Erdsonde (Tiefenbohrung) ausgewählt werden. Diese wird vertikal in einem Bohrloch von bis zu 100 Meter Tiefe installiert. Welche Variante gewählt und wie tief gebohrt wird, hängt auch von den Bodenverhältnissen ab.
Wasser/Wasser-Wärmepumpe

Für den Wärmeentzug aus dem Grundwasser ist ein Saugbrunnen und in Grundwasserfließrichtung ein Schluckbrunnen (Sickerbrunnen) erforderlich. Für die Nutzung des Grundwassers ist eine Genehmigung des Wasserwirtschaftsamtes einzuholen. Wie bei allen anderen Typen kann auch hier die Wärmepumpe sowohl innen oder außen aufgestellt werden.

SF Elektro GmbH & Co. KG
Frank Schultheiß

Stelzacker 2
88630 Pfullendorf

Telefon (07552) 93 69 66
Telefax (07552) 93 69 67

info@sf-elektro.com
www.sf-elektro.com